Ausstrahlung – Was ist sexy?

Ausstrahlung – Was ist sexy?

Während von einigen auf Instagram fleißig Körper gezeigt und präsentiert werden, regen sich die anderen darüber auf und fragen sich ob man es denn so nötig hat, so seine Likes und Followerzahlen zuammenzukratzen. „Wer schön ist, hat’s leichter“. Auch wenn es vielleicht unfair und oberflächlich klingt, steckt in diesem Satz ein großes Maß an Wahrheit. Aber hat Schönheit etwas mit Sexppeal zu tun? Oder ist das wiederum nur eine Frage der Größe des Dekolletees?

Eigentlich ist die Thematik gar nicht so kompliziert. Natürlich mögen es der perfekte Body oder das makellose Gesicht einfacher machen, dass wir uns in unserer Haut wohlfühlen und genau das auch ausstrahlen. Auch wenn sich die Schönheitsideale in den letzten Jahrzehnten immer wieder gewandelt haben, ist die Tatsache dass nackte Haut Aufmerksam erregt, gleich geblieben. Und sie bietet Angriffsfläche. Während sich der Großteil der Menschen merkwürdiger Weise ja für ziemlich tolerant hält, wird dann doch ziemlich schnell ziemlich schlecht geredet. Gerade unter uns Mädels. Wenn eine Bekannte von mir mich gerade auf eine Lady mit knallrotem Lippenstift ziemlich kurzem Kleid aufmerksam machen will, in der Hoffnung ich möge irgendetwas herabsetzendes sagen, ist das einzige was mir in diesem Moment durch den Kopf geht: „Lass sie doch.“ Ich bin dankbar, für alle Frauen die zu ihrer Weiblichkeit stehen und sich nicht verstecken.

Selbstverständlich hat jeder Mensch seine Problemzonen. Der eine nennt sie Po, der nächste Bauch, beim Dritten ist es die Nase. Doch letztendlich sitzt der Chef des Problemzonenimperiums bei uns allen, hinter unserer Stirn. Wir haben die Wahl, wie wir damit umgehen. Verändern oder akzeptieren. Wer gerne 3kg weniger hätte, hat es selbst in der Hand, sein Ziel zu erreichen. Und wer nicht weiß, wie es das ganze angehen soll weil die letzten 5 Versuche auch schon fehlgeschlagen sind, der kann sich beispielsweise bei Freunden Hilfe holen. Wenn eine Veränderung keine Option ist, bleibt die Akzeptanz. In meinem Beitrag Schönheits OP’s Pro und Kontra habe ich die Thematik auch schon einmal aufgegriffen. Letztendlich ist Eigenakzeptanz und Wertschätzung viel mächtiger als wir es uns vorstellen können.

sexy

Und genau hier liegt auch das Geheimnis. Die Dame in der Bahn, die ich gerade erwähnt habe, hat nämlich eins verstanden: Es ist egal was die Außenwelt denkt. Wer sich selbst in seiner Haut wohl fühlt, strahlt auch genau das aus. Ob mit knallroten Lippen oder ohne. Selbstbewusstsein ist sexy. Und Lebensfreude. Sich selbst anzunehmen und zu lieben. Und den Mut zu haben, so zu leben wie man leben möchte. Wie viele Frauen würden sich gerne ein bisschen mehr mit ihrer Weiblichkeit spielen aber haben Angst davor, genau deshalb verurteilt zu werden? Das kann doch nicht sein!

Sexy zu sein, bedeutet sich selbst zu leben. Vielleicht kennt ihr das, dass von manchen Menschen gerade dann eine enorme Anziehungskraft ausgeht, wenn sie die Dinge tun, für die sie brennen; wenn sie ihrer Leidenschaft nachgehen und man merkt, dass sie gerade völlig in ihrem Element sind. Genau das ist, was ich meine. Wer zu sich selbst steht, zu den Dingen die er tut und den Worten, die er sagt, hat eine besondere Ausstrahlung, Und wenn wer sich gegen den Strom bewegt, indem er sich selbst und seinen Körper liebt und akzeptiert, der darf und soll auch genau das, meiner Meinung nach, zeigen und leben dürfen. Und niemand sollte sich dafür auch nur ansatzweise oder in irgendeiner Form dafür rechtfertigen müssen. Wie wollen wir denn sonst diesen „ich muss mich doch verstecken solange ich nicht perfekt bin!“ – Wettbewerb beenden?!

mina-signatur-fashion-fashionblog-mode-modeblog-lifestyle

 

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.