Wunderwaffe? – Was kann eigentlich Kokosnussöl?

minamia-beautyblogger-kokosnussöl-kokosöl-beauty-blog-köln-modeblog-review-kosmetik-schönheit-haare-haut

Kokonusssöl ist nicht nur in der Küche beliebt. Doch ist es eine Beauty-Wunderwaffe, so wie viele meinen? Was kann es eigentlich wirklich? Heute verrate ich es euch!

Kokosnussöl Basic Know How:

Kokosöl enthält wichtige Fettsäuren, Vitamine und Mineralien. Die darin enthaltene Laurinsäure, gilt als kleine Wunderwaffe und als besonders kostbar. Sie hilft bei Entzündungen und Infektionen und wirkt antibakteriell. Damit ist es nicht nur für unser Innerstes gesund sondern eignet sich auch für Haut und Haare. Ihm wird unter anderem eine hautstraffende Wirkung nachgesagt.

Kokosnusssöl für die Haut:

Kokosöl eignet sich hervorragend für trockene Haut, da es viel Feuchtigkeit spendet. Ich neige beispielsweise sehr schnell an den Nasenflügen dazu. Nach einem sanften Peeling trage ich dann ein wenig Öl auf, lasse es kurz 5-10 Minuten wirken und nehme es anschließen mit einem feuchten Wattepad wieder ab. Wichtig ist, dass ihr es sparsam zur Hautpflege verwendet, denn wenn ihr euer Gesicht damit einfach ungehemmt zuklatscht, kann es auch die Poren verstopfen!

minamia-beautyblogger-kokosnussöl-kokosöl-beauty-blog-köln-modeblog-review-kosmetik-schönheit-haare-hautKokosnusssöl für die Haare:

Da meine Haare durch mehrfaches färben, bleichen, färben und das tägliche Styling immer relativ stark beansprucht werden, versorge ich sie ebenfalls gerne damit. Kokosöl kräftigt das Haar und macht es seidig und geschmeidig. Ich benutzte es am liebsten nachdem ich meine Haare mit Shampoo gewaschen habe, massiere es kurz ein, lasse es ein paar Minuten wirken und shampooniere anschließend noch einmal nach. Außerdem eignet sich es auch super als Glanz-Finish nach dem Styling oder als Spitzen-Pflege. Aber auch hier gilt: Vorsichtig dosieren!

minamia-beautyblogger-kokosnussöl-kokosöl-beauty-blog-köln-modeblog-review-kosmetik-schönheit-haare-hautKokosnussöl als Lippenpflege:

Viele Lippenpflege-Produkte und Labellos trocknen die Lippen auf Dauer eher aus, anstatt sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Das kennt ihr bestimmt selbst. Aber da Kokosnussöl etwas rein natürliches ist, das ganz ohne Zusatzstoffe und Parfüm auskommt, ist es die perfekte – und wirklich pflegende! – Alternative. Ihr könnt es ganz einfach in kleine Tiegelchen oder Döschen abfüllen; so habt ihr es in eurer Handtasche immer Griffbereit.

minamia-beautyblogger-kokosnussöl-kokosöl-beauty-blog-köln-modeblog-review-kosmetik-schönheit-haare-hautKokosnussöl für die Zähne:

Auch für die Zähne eignet sich das Öl hervorragend. Den dank seiner antibakteriellen Wirkung desinfiziert es auf ganz natürliche Weise. Die eigene Zahnpaste lässt sich aus einer Mischung von Kokosnussöl und ein bisschen Backpulver selbst herstellen. Damit habe ich bislang selbst zwar noch keine Erfahrung gemacht, bin aber sehr neugierig und werde es demnächst mal ausprobieren. Bislang habe ich auch hier, nur positives gehört. Vielleicht habt ihr ja sogar schon selbst Erfahrung in diesem Zusammenhang?

Was kann Kokosnussöl noch?

Neben diesen ganzen Aspekten, soll das Öl auch noch ein wirksamer Sonnenschutz sein und ca. 20% der UV Strahlen abblocken. Außerdem wird ihm nachgesagt, dass es gegen Zecken hilft bzw. sie abhält. Bei Schnittverletzungen und Schürfwunden soll es durch die antivirale Wirkung auch den Wundheilungsprozess beschleunigen und die Narbenbildung in Grenzen halten. Eine Wunderwaffe also? Ja, für mich definitiv! Denn welches Beauty-Produkt ist denn bitte schon so ein Alrounder?!

minamia-beautyblogger-kokosnussöl-kokosöl-beauty-blog-köln-modeblog-review-kosmetik-schönheit-haare-hautKokonusssöl kaufen:

Naturbelassenes Kokosnussöl bekommt ihr entweder bei DM oder auch in manchen Supermärken, wie beispielsweise bei Kaufland oder selbstverständlich auch online. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem aus dem Drogeriemarkt gemacht aber auch das Kokosöl von Bulk Powders kann ich euch empfehlen!

minamia-beautyblogger-kokosnussöl-kokosöl-beauty-blog-köln-modeblog-review-kosmetik-schönheit-haare-haut

Ich verwende das Bio Kokos-Öl aus dem DM

Was sind eure Erfahrungen?
Habt ihr Kokosnussöl auch schon ausprobiert?
Ich freue mich auf eure Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.