Rezept: Selbstgemachte Tortellini mit Lachs

blog-food-rezept-tortellini-essen-lecker-foodblog-köln

Es wird wieder lecker! Und zwar mit dem Rezept für selbstgemachte Tortellini mit Lachs. Ihr glaubt gar nicht, wie einfach es ist, die italienischen gefüllten Nudeln selbst zu machen. Das Beste daran: Ihr könnt selbst entscheiden, wie die Füllung eurer Nudeln sein soll. Heute verrate ich euch, was ihr dazu braucht und wie es geht.

Zutaten (für 2 Potionen): 

  • 200gr Mehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • Etwas Salz 
  • Füllung eurer Wahl (hier Gemüse)
  • Frischer Lachs 
  • Optional: Rucola

Zubereitung:

Das Mehl zusammen mit den Eiern und dem Salz zu einem Teig verkneten und anschließend für 30min ruhen lassen.
In der Zwischenzeit Wunschfüllung, zum Beispiel Fleisch oder Gemüse vorbereiten. 

Anschließend den Teig ausrollen (zB auf einem bemehlten Backblech).
Danach mit Küchengläsern oder runden Ausstech-Formen Kreise aus dem Teig ausstechen, eure Wunschfüllung in die Mitte geben, und die Kreise in der Mitte „falten“.

Mit einer Gabel oder den Fingern dann einfach die Enden zusammendrücken.
Für 3-5 Minuten in gesalzenem Wasser bissfest garen. 

Den Lachs anbraten und zusammen mit Rucola und den Tortellini servieren.
Sehr gut schmeckt dazu auch Oregano und Basilikum. 

 

PS: Wenn ihr das Rezept ausprobiert habt und eure Kreation zum Beispiel auf Instagram teilt, verwendet doch bitte den Hashtag #foodbymina, damit ich mitbekomme, was ihr schönes gezaubert habt! 🙂 ♥

blog-food-rezept-tortellini-essen-lecker-foodblog-köln (4 von 4)

Euer Feedback ist mir wichtig!

Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar hinterlasst – wollt ihr mehr Rezepte dieser Art?  Habt ihr spezielle Rezeptwünsche?
Oder interessieren euch mehr allgemeine Beiträge zum Thema Ernährung wie beispielsweise 5 TIPPS GEGEN HEISSHUNGER  oder  INTUITIVES ESSEN – APPETIT, HUNGER UND SÄTTIGUNG UNTERSCHEIDEN?

Ich freue mich von euch zu lesen!!

13 Comments

  1. 18. Februar 2017 / 9:34

    Tolle Fotos, diese Variante werde ich auf jeden Fall probieren. Eine super Rezeptidee!

  2. 23. Januar 2017 / 17:27

    Mhh das klingt sehr lecker! Ich hole ab und zu auch meine Nudelmaschine raus und mache selber Pasta. Die schmeckt einfach doch gleich ganz anders als fertig gekaufte.

    • Mina 26. Januar 2017 / 18:23

      Oh vielleicht sollte ich auch mal eine Nudelmaschine ordern 😀 🙂

  3. 22. Januar 2017 / 18:45

    Lecker, das klingt genau nach meinem Geschmack. Danke für das Teilen des Rezeptes und ich würde mich über mehr Rezepte freuen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • Mina 26. Januar 2017 / 18:24

      Danke für dein Feedback liebe Anja <3

    • Mina 26. Januar 2017 / 18:24

      Ist auch auf jeden Fall mal etwas anderes aber auch gleichzeitig DIE Empfehlung von der Front 😉

  4. 22. Januar 2017 / 14:01

    Ich will keine weiteren Rezepte – ich hätte viel lieber das fertige Produkt bei mir im Briefkasten 😄 Das sieht soooo lecker aus! Und es klingt tatsächlich gar nicht mal so schwierig 🤔

    Liebe Grüße
    Stephi

    • Mina 26. Januar 2017 / 18:25

      Hahaha, erster Gedanke: „Warum?“,
      zweiter Gedanke „Aaaachso!“. Also Schätzelein, dir bring ich sie sogar persönlich vorbei! :*

  5. nici
    22. Januar 2017 / 11:38

    Oh, das sieht ja lecker aus 😉
    Das wäre auf jeden Fall mal etwas, man ich nachkochen würde. Hat man ja doch selten.
    Deine Fotos gefallen mir. Deine Beschreibung auch.

    Alles liebe

  6. 22. Januar 2017 / 4:33

    So spät in der Nacht sollte ich mir zwar keine Rezeptfotos mehr anschauen, aber bevor ich ins Bett hüpfe, hinterlasse ich dir noch einen Kommentar und ein Lob für das tolle Rezept! Die Tortellini sehen unheimlich lecker aus! Auch wenn Lachs als Füllung vielleicht nicht meine erste Wahl wäre, würde ich hier sofort zuschlagen!

    Liebe Grüße
    Jana

    • Mina 26. Januar 2017 / 18:26

      Hehe, wenn du wüsstest wie oft ich in der Nacht Rezept-und Foodfotos anschaue, ich kenn das 😀
      Lieben Dank für dein Statement Jana!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.