Blogger Business: So habe ich die GDS Schuhmesse in Düsseldorf genutzt

Blogger Business: So habe ich die GDS Schuhmesse in Düsseldorf genutzt

Die GDS, „Global Destination for Shoes and Accessories“, ist die Fachmesse Nr.1 für Schuhe. Und anstatt einfach nur „hinzufahren und zu gucken“ habe ich dieses Jahr mehr Business gemacht und(!) mehr Spaß gehabt. Wie ich die Messe zwischen all den High Heels, Pumps und Pantoffeln als Bloggerin dieses Jahr genutzt habe, verrate ich euch heute. 

Natürlich muss jeder Blogger selbst entscheiden, zu welchen Events und Veranstaltungen er oder sie fährt…oder eben nicht. Und weil ich das Gefühl kenne wenn man mit sich selbst am hadern ist, möchte ich euch mit dem heutigen Beitrag ein bisschen inspirieren. Vielleicht fällt es euch ja in Zukunft einfacher zu entscheiden, ob ihr eine große Messe wie diese hier besucht oder nicht. Ich habe dieses Jahr auf jeden Fall nicht das Gefühl, meine Zeit auf dem Event verschwendet zu haben, wie ich es trauriger Weise tatsächlich schon mal bei anderen Veranstaltungen hatte. Und deshalb verrate ich euch auch, wie ich vorgegangen bin.

Vorbereitung:

Am Abend vor der Messe habe ich mir noch einmal angesehen, welche Aussteller und Brands auf der GDS in Düsseldorf vertreten sein werden. Für mich war klar, dass ich die Messe mit Denis nur am Dienstag anschauen konnte, da sowohl der Mittwoch als auch der Donnerstag diese Woche terminlich zugepappt waren. Ich habe mir also die Marken, an deren Stände ich auf jeden fall vorbeischauen wollte, notiert und mich auch noch bei einigen Blogger Freunden und Kollegen erkundigt, ob man sich eventuell auch dort trifft.

Außerdem habe ich mir – im Gegensatz zum letzten Jahr – für dieses Jahr klare Ziele definiert. Unter anderem waren das:
Neue Kontakte für zukünftige Kooperationen zu knüpfen; Schuhtrends zu entdecken und einzelne Aussteller auf ihre Qualität zu prüfen; und einfach eine schöne Zeit zu haben ohne dem gedanklichen Arbeitswahn zu verfallen. 😉

blog-düsseldorf-fashionblog-gds-influencer-modeblog-schuhe-messe-

Schuhe im Trendcheck:

Natürlich war ich auf der GDS auf der Suche nach neuen Trends für die kommenden Monate und habe darauf geachtet, welche Gemeinsamkeiten sich zwischen den einzelnen Ständen verborgen haben. Dabei ist mir aufgefallen, dass vor allem Trichterabsätze im kommenden Herbst / Winter dieses Jahr mit von der Partie sein werden. Na das wird ja was! Was die Farben angeht, gab es viel Braun und Schwarz; genauso wie Bordeaux. Meiner Meinung nach sehr absehbar aber dennoch schön!

Was die einzelnen Marken betrifft konnte ich außerdem auch tatsächlich große Qualitätsunterschiede feststellen. Die Tatsache dass ein italienischer Hersteller, den ich hier nicht namentlich erwähnen möchte, sein Logo sogar auf einem Modell schief gebranded hatte und dieses Modell augestellt wurde… ohje, das geht gar nicht! Vor allem nicht auf einer Messe wie der GDS! Glücklicher Weise konnten das andere Labels besser!

blog-düsseldorf-fashionblog-gds-influencer-modeblog-schuhe-messe-5

Kooperationen und Business:

Visitenkarten eingesteckt? Selbstverständlich! Ich habe dieses Jahr auf der Messe bei einzelnen Ausstellern wirklich tolle Produkte gefunden, von Schuhen über Taschen war so einiges dabei. Wenn ihr als Blogger eine Fachmesse besucht, rate ich euch, auf jeden Fall den persönlichen Kontakt mit den Marken aufzubauen, die für euch interessant sind. Denn auch wenn man natürlich auch per Mail und auf digitalem Wege Kooperationen besprechen kann, ist ein persönliches Vorstellen nach wie vor noch einmal etwas anderes!

An manchen Ständen wurde ich selbst von den Brands angesprochen und an anderen habe ich nachgefragt, ob jemand von Marketing vor Ort ist. Auch den ein oder andere Plausch mit dem jeweiligen Designer kann ich euch für euren nächsten Messebesuch empfehlen! Wer noch etwas schüchtern ist, für den gilt: Übung macht den Meister und je mehr freundliche Businessgespräche ihr führt, umso selbstsicher werdet ihr! Versprochen!

blog-düsseldorf-fashionblog-gds-influencer-modeblog-schuhe-messe

Networking & People:

Zu guter Letzt: Was wären die Events ohne die Menschen, die wir dort treffen? Besonders habe ich mich gefreut, die liebe Julia von Des Belles Choses und Mike Leon Grosch zu sehen. Wie ich euch ja bereits am Anfang des Beitrags verraten habe, habe ich mir neben den ganzen Working-Aspekten auch vorgenommen, einfach ein bisschen abzuschalten und die Zeit auf der Messe zu genießen. Wenn ihr meinen Beitrag Blogger Krankheit: Aber ich muss doch arbeiten! gelesen habt, wisst ihr wovon ich rede…

Und genau diese kleinen Momente sind für mich das Wertvollste auf Veranstaltungen. Natürlich ist es schön, neue Fashion Trends zu entdecken und neue Kontakte zu knüpfen… aber genauso schön ist es eben auch bereits bekannte Gesichter wiederzusehen.

Da kommt auch kein LKW voller neuer Schuhmodelle ‚ran!

tipp-blog-düsseldorf-fashionblog-gds-influencer-modeblog-schuhe-messe-

Looking forward to see you again!

tipp-blog-düsseldorf-fashionblog-gds-influencer-modeblog-schuhe-messe-11 Kopie

// Equipment: CANON EOS 5D MARK III + Canon EF 50mm 1:1.4 USM – Photos by Denis Delic – Editing by Jasmin Kessler //

Folge:

9 Comments

  1. 16. Februar 2017 / 1:44

    Ich habe mittlerweile auch ein besseres Gefühl dafür, welche Veranstaltungen sich „lohnen“ und welche ich lieber auslasse. Was ich auf den Messen allerdings gemerkt habe, es gibt immer noch sehr viel Unverständnis Bloggern gegenüber… Und was noch wichtiger ist: der Zeitpunkt, wann man eine Messe besucht, ist entscheidend. Bloß nicht allzu spät erst aufschlagen, dann kann man sich die Zeit wirklich sparen… Und ein bisschen gilt auch hier das Motto: „Wer zuerst kommt, malt zuerst“. Ich freue mich riesig für dich, dass du eine tolle Zeit hattest, auch wenn wir uns dieses Mal leider nicht gesehen haben ;).
    Liebste Grüße an dich

  2. 11. Februar 2017 / 19:54

    Networking auf Messen kann sich echt lohnen, ein toller Bericht! Ich habe das nur mal vor Jahren bei der Inhorgenta gemacht, als ich für die einen Blog geschrieben habe. Ich überlege aber dieses Jahr mal wieder Messen zu besuchen!

    • Mina 12. Februar 2017 / 23:48

      Ich bin mir sicher dass du auch auf einer Messe deiner Wahl viel Spaß haben wirst, Andrea 🙂

  3. 11. Februar 2017 / 15:16

    Vielen lieben Dank für diesen Beitrag. Ich finde es toll mal etwas mehr hinter den Kulissen zu lesen als nur Fotos und Berichte über die neusten Schuhtrends.

    Viele Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    • Mina 12. Februar 2017 / 23:47

      Danke Milli, das freut mich, genau das war meine Intention 🙂

  4. 10. Februar 2017 / 23:14

    Danke für den Einblick! Gerade auf Messen kann es sich komisch anfühlen, die zuständigen Personen anzusprechen aber wie du richtig sagst, es ist alle eine Frage der Übung und man gewöhnt sich schnell daran häufig mit fremden Menschen in Kontakt zu sein. Ich für meinen Teil empfinde es mittlerweile sogar als angenehm, weil man einfach immer wieder tolle Leute und Business Partner kennen lernt :).

    xxx, Rina
    https://darlingrina.com/2017/02/06/lalika-italienische-modetraeume/

    • Mina 12. Februar 2017 / 23:45

      Hey Rina,
      ja, genauso geht es mir auch – und manchmal entstehen daraus sogar Freundschaften! 🙂

  5. 10. Februar 2017 / 11:50

    Schön das du uns einen Einblick in dieses tolle Event gibst. 🙂
    Networken ist einfach immer sehr wichtig auf solchen Veranstaltungen.
    Ich finde es auch total toll andere Blogger zu treffen und mich mit ihnen zu unterhalten.
    Danke für deine Tipps!

    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

    • Mina 10. Februar 2017 / 11:57

      Danke für dein Feedback, Süße 🙂
      Sobald wir uns mal bei einem Event vor die Nase laufen, wird auch erstmal gequasselt! <3

      Liebste Grüße zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.