Gedanken vor der Reise nach Kroatien

Gedanken vor der Reise nach Kroatien

Es ist 14.25 Uhr. Mittwoch. Und anstatt den nächsten Outfitpost vorzubereiten und die Bilder vom letzten Shooting auszusortieren, habe ich mich gerade eben dazu entschieden, dass ich lieber mit euch teilen möchte, was mich vor unserer Reise nach Kroatien beschäftigt.

Auch wenn wir immer viel unterwegs sind, ist es für mich schon länger her dass ich für eine so lange Zeit im Ausland war. Unser Städtetrip nach Prag dauerte nur 3 Tage, während wir in Kroatien 2 Wochen verbringen werden. Ich freue mich wahnsinnig das Land und die Menschen dort endlich selbst kennenzulernen. Aber gleichzeitig, ist mir etwas mulmiger, als ich es mir selbst eingestehen möchte.

Fliegen ist für mich gaaar kein Problem, meine Mom und ich sind früher relativ oft geflogen und ich bin bereits als Kind schon damit aufgewachsen, das ist okey. Über meine größten Sorgen, nämlich ich eventuell auf ein Gym zu verzichten habe und mir noch nicht selbst 100% klar ist, wie ich meine Ernährung dort handhaben werden, kann die rational denkende Stimme in meinem Kopf auch eigentlich nur lachen.

Wir werden die ersten Tage bei Denis‘ Eltern verbringen, bevor es anschließend ans Meer geht. Vom Flughafen aus geht es nach unserer Landung mit dem Bus weiter in die Stadt. Von da aus, haben wir neben einem Auto auch einen Wohnwagen, ein Boot und natürlich auch Fahrräder zur Verfügung und ich freue mich schon unfassbar alles zu erkunden.

Irgendwie ist das Ganze, obwohl es „nur Urlaub“ ist, für mich schon etwas recht Großes. Denn wer selbstständig ist weiß: Urlaub hat man nie. Genau deshalb wird hier auch nichts brach liegen, sondern ihr werdet ganz normal via Blog und Social Media Channels mit tollem Urlaubscontent versorgt werden.

Außerdem geht ja auch unsere Couple Challenge mit der neuen NIKE+ Training Club App in die finale Runde und die Tatsache dass wir die App auf unseren Smartphones mit an Bord haben, beruhigt mich auch in Bezug auf die, wahrscheinlich lächerlich klingende Gym-Sorge. Aber eins nach dem anderen. Erstmal müssen wir ankommen.

Die Koffer sind so gut wie fertig gepackt und bevor es nachher vor die Tür geht, wird die Bude noch etwas auf Vordermann gebracht. Ich BETE dass ich nichts vergesse! Außerdem habe ich mir vorgenommen, euch relativ viel via Snapchat (minamiablog) zu zeigen – dieses Vorhaben wird natürlich mit dem Internetempfang und freien W-Lan Hotspots stehen und fallen. Aber ich werde mein Bestes geben!

In weniger als 4 Stunden geht es los. Bis dahin versuche ich mich nicht allzu verrückt zu machen, einen kühlen Kopf zu bewahren und mich einfach abzulenken. Das Beitragsbild für diesen Post zu suchen, wäre damit jetzt mal der Anfang!

Liebst,

mina-signatur-fashion-fashionblog-mode-modeblog-lifestyle

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.