Leckerer 2-Zutaten Pizzaboden ohne Kohlenhydrate

minamia-jasmin-kessler-blogger-food-rezept-fintess-low-carb-diät-pizza (4 von 4)

Die letzten Tage habe ich wohl so viel Pizza gegessen, wie in meinem ganzen Leben vorher nicht. Wie ihr aus nur 2 Zutaten einen perfekten Pizzaboden-, sogar mit nur einem(!) Gramm Kohlenhydrate zaubern könnt, verrate ich euch im heutigen Rezept. 

Selbstverständlich spricht nichts dagegen, sich hin und wieder mal etwas zu gönnen und eine Pizza zu essen. Aber wisst ihr was noch mehr Spaß macht als sich zwischendurch mal etwas zu erlauben? Es einfach immer tun zu können! Ganz ohne schlechtes Gewissen und sich ansammelnde Fettpölsterchen.

Vor allem für Anhänger von Low-Carb Ernährungsformen, Fitnessfans oder auch die figurbewussten unter euch, ist das Rezept für den leckeren Pizzaboden genau das richtige! Wer brauch schon Mehl, Öl, Zusatzstoffe und den ganzen Kram im Pizza Boden? Also ich nicht. Ich nehme dafür lieber mehr Genuss und Geschmack mit! So, genug geredet….

minamia-jasmin-kessler-blogger-food-rezept-fintess-low-carb-diät-pizza (2 von 4)

Die Zutaten:

2 Eier
2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
ggf. etwas Salz / Pfeffer, oder Pizzagewürz

Jetzt denkt ihr bestimmt: „Wie das war’s schon?! Und das funktioniert? Und schmeckt?“ – OOOOHH JA!
Ihr lasst den Thunfisch einfach gut abtropfen und verrührt ihn kräftig mit den 2 Eiern, bis eine Art Teig entsteht. Wer mag fügt noch etwas Salz, Pfeffer und/oder Pizzagewürz hinzu. Das war’s mehr braucht es tatsächlich nicht! Die Masse breitet ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech aus und schiebt das Ganze, je nachdem wie dick ihr euren Teig ausgebreitet habt und welchen Ofen ihr benutzt, für 20-40 Minuten bei ca. 220°C Ober-/Unterhitze in den Backofen.

Wenn euer Teig seine feste „Pizzabodenkonsistenz“ erreicht hat, nehmt ihr ihn aus dem Ofen, fügt euren Lieblingspizzabelag nach Wahl hinzu und verfrachtet den Boden einfach noch einmal für ca. 10-15 Minuten in den Ofen. Was den Belag angeht, könnt ihr natürlich eurer Fantasie freien Lauf lassen. Ich kann euch nur so viel sagen: Dazu schmeckt ALLES. Völlig egal ob eure Pizza nun noch mit Tomaten, Käse, Zwiebeln, Schinken oder noch mehr Thunfisch bestückt wird!

minamia-jasmin-kessler-blogger-food-rezept-fintess-low-carb-diät-pizza (1 von 4)

Um meinen Pizzaboden so perfekt rund zu bekommen, habe ich übrigens eine runde Blechform verwendet, wie ihr auf dem Foto oben sehen könnt. Auf einem normalen Backblech lässt sich aber genauso gut ein schöner, runder Kreis machen, die Konsistenz des Teigs lässt sich sehr gut formen. Also: Wie wäre es denn, wenn ihr euren Schatz, eure beste Freundin oder die Familie mit einer selbst gebackenen Pizza in Herz-Form überrascht, die man jeden Tag essen kann?

Liebst,

mina-signatur-fashion-fashionblog-mode-modeblog-lifestyle

4 Comments

  1. Anonymous
    6. Juli 2016 / 23:56

    Den Tunfisch Teig mache ich schon seit längerer Zeit, zur Info wer keinen Thunfisch mag wenn er gut abgetropft und durch gedrückt wurde schmeckt man keinen Fisch, das ist ein wirklich gutes Rezept

    • Mina
      Mina
      8. Juli 2016 / 10:58

      Genau, außerdem nehmen die Würze auch noch einmal den „Fischgeschmack“ raus 🙂

  2. 30. Juni 2016 / 9:25

    Wer Thunfisch mag, der wird die Pizza bestimmt zu seinem Lieblingsessen machen. Einen Pizzaboden kann man aber auch mit Gemüse machen, ohne Mehl. Hab ich ausprobiert, schmeckt wirklich gut.

    • Mina
      Mina
      3. Juli 2016 / 15:56

      Natürlich, Angelika 🙂
      Dann enthält aber wieder mehr Kohlenhydrate und ist beispielsweise für Anfänger der ketogenen Diät eher ungeeignet, das sollte man beachten falls man diesem Prinzip folgen möchte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.