Monatsrückblick: März 2016

Monatsrückblick: März 2016

Der März. Der Monat, in dem offiziell der Frühling beginnt. Und in dem sich sowohl privat als auch beruflich eine Menge getan hat. Sowohl gewünscht als auch unerwünscht. Was genau das bedeutet, erfahrt ihr heute.

Begonnen hat der Monat für mich mit einem neuen Termin. Mein Tattootermin bei Leena Solsken stand direkt zu Beginn des Monats auf dem Plan. Das Semicolon ist inzwischen schon wunderbar verheilt und bedeutet mir (genau wie meine anderen Tattoos) unheimlich viel.

tattoo-ink-blogger-köln-fashion-4

Außerdem habe ich endlich mein lang ersehntes Samsung Galaxy S6 Edge bekommen. Ja, ich weiß, inzwischen ist auch das S7 auf dem Markt aber ich habe mich ganz bewusst für den Vorgänger entschieden. Nachdem ich mich durch ein paar Testberichte geklickt und dann noch von meinem Mobilfunkanbieter ein wirklich sehr gutes Angebot bekommen habe, war die Sache geklärt. Und ich bin rundum happy mit dem Smartphone.

glossybox-blogger-beauty-düsseldorf-fashion-blog-köln-event-minamia-neu

Auch bei den Veranstaltungen diesen Monat, dem Glossybox Event im Rahmen der GDS in Düsseldorf und der CebIT in Hannover, wo wir Rock The Blog besucht haben, wurde wieder eine Menge gelacht. Ich liebe es einfach auf Veranstaltungen Menschen wiederzusehen, die man auf Grund der Entfernung leider viel zu selten zu Gesicht bekommt.

rock-the-blog-cebit-hannover-rtb16

Und während mit dem neuen Samsung ein neues Technick-Teil eingezogen ist, musste ich ein anderes vorerst aus der Hand geben: Mein geliebter Canon Blitz ist in die Reperatur gewandert. Fehlermeldung in Sachen Stromversorgung. Ganz große Klasse. Nicht. Glücklicherweise lassen sich aber auch so grandiose Outfitfotos schießen, wie beispielsweise der Look mit der weißen Bundfaltenhose von Zara mit den goldenen Adidas Superstars am Hafen zeigt.

minamia-outfit-ootd-fashion-blog-adidas-zara

Ach und übrigens: Mein Kleiderschrank wurde ebenfalls ausgemistet. Ausgemistet und ein wenig umsortiert. Ich muss zugeben dass ich mich nun erstmal etwas neu zurechtfinden muss und hin und wieder noch das ein oder andere Teil an seinem alten Platz suche aber es tat unheimlich gut einige alte Teile loszulassen und somit Platz für Neues zu schaffen.

blog-bloggen-tipps-minamia-mac-macbook

Und die wohl überraschendste Veränderung ist wohl, dass ich aufgehört habe, im Büro im Bereich Social Media Marketing zu arbeiten. Umso mehr freue ich mich darüber, nun noch mehr Zeit in den Blog und verschiedene andere Projekte investieren zu können. Hello Fulltime Blogger Job!

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.