Rezept: Minas Frühstückskuchen (fettarm & zuckerfrei)

Ich liebe süße Frühstücks-Kreationen. Ihr glaubt gar nicht, wie viele verschiedene Kombinationen von Lebensmitteln ich schon ausprobiert habe, um in den Tag zu starten. Natürlich gehört dazu auch eine Menge Experimentierfreude! Aber aus dieser Neugierde und Freude an Neuem, entstehen meist die tollsten Dinge. So auch mein neues Rezept, für meinen aktuellen, superleckeren Frühstückskuchen. Total einfach und mit nur wenigen Zutaten, könnt ihr ihn kalt als auch warm (ohne schlechtes Gewissen!) genießen! Natürlich zuckerfrei und fettarm. Also aufgepasst, hier kommt das Rezept!

Zutaten:

Basic:
* 50 Gramm Haferflocken
* 100 Gramm Magerquark
* 1 Eiklar
* Süßstoff / Stevia

Nährwerte
263kcal
3,6gr F / 32gr C / 22,8gr P

Je nach Vorliebe:
* Erdnussbutter
* Kakao -, oder Carobpulver
* Vanille
* Zimt
* Flavdrops
* Mandeln
* Beeren
* Banane

rezept-frühstück-fettarm-zuckerfrei-fitness-gesund-abnehmen

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Haferflocken mit dem Magerquark vermischen (müssen vorher nicht gekocht oder eingeweicht werden). Ich habe bisher feine Haferflocken verwendet, mit groben Flocken müsste das Ganze aber genauso gut funktionieren. Das Eiklar steif schlafen und unterheben. Süßstoff oder Stevia hinzugeben. Wer möchte kann hier auch schon eine optionale Zutat seiner Wahl, zB Kakaopulver, Zimt oder Vanille hinzufügen.
Anschließend den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech geben und glatt streichen. Alternativ könnt ihr selbstverständlich auch eine kleine Springform verwenden. Nun, je nachdem wie dick ihr euren Teig gehalten habt, das Ganze 20-40 Minuten backen. Danach vorsichtig vom Backpapier / aus der Springform lösen.
Nun könnt ihr den Kuchen noch mit euren Lieblinsgtoppings beschmücken und verschiedene Variationen zaubern. Ich habe hier beispielsweise Erdnussbutter verwendet.
Lasst es euch schmecken!!

Solltet ihr dieses Rezept ausprobieren, postet doch ein Foto von eurem Kuchen auf Instagram mit dem Hashtag #minamiameal 🙂
Außerdem findet ihr den Basic-Teil des Kuchens auch bei MyFitnessPal unter dem Namen „Frühstückskuchen Mina

Liebst,
Mina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.