Warum Krafttraining uns Frauen sexy macht

Warum Krafttraining uns Frauen sexy macht

Frauen und Krafttraining bzw. Frauen und Muskeln. Ein Thema, das leider immer noch oft genug missverstanden wird. Wer abnehmen und einen schönen, schlanken und gleichzeitig knackigen Körper haben möchte, darf nur Salat essen und muss jeden Tag fleißig Joggen gehen? Eben nicht. Denn vor allem Krafttraining ist ein Sport, der uns Frauen unheimlich sexy macht und uns nicht nur einen tollen Körper schenkt. Dazu heute mehr. 

„Ich will nicht aussehen wie ein Mann“

Leide glauben immer noch viele Frauen, dass sie sofort zu monströsen Muskelpaketen werden, sobald sie eine Hantel heben. Ladies, das ist definitiv NICHT der Fall. Die ganzen krassen Fitness-Biester, die ihr im Kopf habt, wenn ihr an muskulöse Frauen denkt, sind meistens sowieso keine naturalen Athleten. Das bedeutet, dass nachgeholfen wurde. Mit speziellen Stoffen. Denn wir Frauen haben einen niedrigeren Testosteronspiegel als unsere Männer und können deshalb überhaupt nicht so stark Muskeln aufbauen, wie sie es tun. Zumindest nicht unter „normalen Umständen“. Um überhaupt effektiv ein paar Muckis zuzulegen, erfordert es wirklich hartes Training! Hartes(!) Training! Kontinuierlich hartes Training(!) Von einem Arm-Workout bekommt ihr nicht über Nacht einen größeren Bizeps als euer Freund!

„Aber ich möchte einen straffen Body“

Das wollen wir doch alle. Und auch hier heißt das Zauberwort: Muskelmasse! Denn genau die ist es, die dafür sorgt dass unser Körpergewebe schön fest und knackig ausschaut! Cardio mag schön ung gut sein um ein paar Kalorien zu verbrennen…aber für einen prallen Hintern beispielsweise könnt ihr euch den 10Km Lauf sparen! Macht lieber fleißig Kniebeugen, Ausfallschritte und nehmt öfter die Treppe anstatt den Fahrstuhl! Wer zu viel Ausdauersport macht und sich dann noch nicht ordentlich ernährt, der erntet zum dank einfach nur weiche, wabbelige Beine und im besten Fall noch gleichzeitig einen flachen Hintern. Das wollen wir doch nicht. Also lasst mal das Laufband Laufband sein und freundet euch schon mal mit den ersten Geräten und freien Gewichten an.

„Beim Sport fühle ich mich unwohl“

Keine Angst vor den Blicken von anderen Leuten im Fitnessstudio! Wenn ihr euch einfach nur auf euch selbst konzentriert und euch dann(!) mal umblickt, werdet ihr merken dass euer Workout eigentlich niemanden interessiert. Sorry, aber so ist es! Vielleicht sieht hin und wieder jemand mal kurz zu euch ‚rüber, aber das war’s dann auch. Das tun die Leute draußen auf der Straße genauso; teilweise sogar noch viel intensiver! Außerdem wird euch das Training mental stärken und euch viel selbstbewusster machen! Mit jeder Einheit und erst recht wenn ihr eure ersten Fortschritte bemerkt! Also ran an die Gewichte. Denn wenn eins sexy macht, dann ist es ein gesundes Selbstbewusstsein und eine Power-Ausstrahlung!

„Und was ist mit dem Essen?“

Natürlich gehört die Ernährung mit zum Erfolg. Aber wisst ihr was? Wenn ihr mit dem Krafttraining anfangt und ein Muskulatur aufbaut, werdet ihr automatisch mehr essen können. Denn ein höherer Anteil an Muskelmasse verbrennt mehr Kalorien – selbst wenn ihr quasi „nichts tut“. Na wenn das mal kein Argument ist, oder?! Muskeln machen euren Körper zu einer wahren Fettverbrennungs-Maschine. 2 Personen mit dem selben Gewicht und der selben Größe können während sie 1h lang nur auf der Couch sitzen, unterschiedlich viele Kalorien verbrennen. Die Person mit dem höheren Muskelanteil liegt vorne. Und jetzt erzählt mir nicht, dass ihr lieber der Esel neben dem Rennpferd sein würdet!

Shop Workout Outfit

Location: Holmes Place Köln
In freundlicher Zusammenarbeit mit OneFit.

Liebst,

mina-signatur-blogger-influencer-modeblog

 

Folge:
Beitrag teilen

2 Comments

  1. J.C.
    9. November 2016 / 12:08

    Love your socks. Wish more women would dare to wear nike socks.

  2. 8. November 2016 / 18:43

    Ich muss ehrlich zu geben, dass ich auch lange Angst davor hatte in ein Fitnessstudio zu gehen.. Ich hatte einfach keine Ahnung von Kraftsport und wollte nicht ‚dumm dastehen‘. Irgendwann hab ich mich dann mit einer Freundin zusammen angemeldet und natürlich war’s in echt gar nicht so schlimm wie erwartet 😀 Mittlerweile ist das Training so fest in meinen Alltag integriert, dass ichs mir gar nicht mehr ohne vorstellen kann. Und natürlich hast du recht: Man wird definitiv nicht sofort zu einem Muskelpaket – wär ja auch zu einfach ;D
    Liebe Grüße
    Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.