Wie teuer darf Essen sein?

Wie teuer darf Essen sein?

Wir in der westlichen Welt haben das große Glück, uns nicht in dem Maßen um Geld für Essen und Trinken sorgen zu müssen, wie es an anderen Orten der Erde leider der Fall ist. Sich mal etwas nach Hause liefern zu lassen, essen zu gehen oder auch seine Nahrungsmittel  online zu bestellen ist für viele Menschen in unserer Gesellschaft mittlerweile normal. Aber ist das eigentlich richtig so? Wie teuer darf unser Essen eigentlich sein? Heute möchte ich meine Gedanken zu diesem Thema mit euch teilen.

Wer mich kennt, der weiß dass sich die Tage im Jahr, an denen ich auswärts essen gehe, an höchstens einer Hand abzählen lassen. Für mich hat das einerseits damit zu tun, dass ich lieber selbst gekochtes esse weil ich dann über Qualität und Inhaltsstoffe genauer Bescheid weiß, als wenn ich einfach iiirgendwas vor die Nase gesetzt bekomme; andererseits aber auch damit, dass ich in dieser Hinsicht wirklich extrem geizig bin.

Die Tatsache dass die ganzen Junkfood-Ketten günstiger sind, als Restaurants bei denen auf Qualität und gute Zubereitung wert gelegt wird, gehört für mich eindeutig zu den absurdesten Dingen den Alltags, über die ich mich in meiner Vergangenheit viel zu schnell aufgeregt habe. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass eine gewisse Portion Gleichgültigkeit in diesem Zusammenhang, alles entspannter macht. An diesem Punkt bin ich klar der Meinung dass einem der eigene Körper und die eigene Gesundheit, mehr wert sein sollte als der kurze Geschmack und die verhältnismäßig niedrige Summe von 2-3€ für den nächstbesten Burger.

Ich gehöre eindeutig zu den Menschen, die eigentlich am liebsten ausschließlich Bio einkaufen würden. Allerdings würde ich dann auch locker das 3-fache an Geld im Monat ausgeben. Und genau da, hört’s dann wieder für mich auf. Je nachdem, wie viel und was ich esse, gebe ich uuuungefähr 30-50€ in der Woche für Nahrungsmittel aus. Dabei versuche ich den schmalen Grad zwischen Qualität und Preis auszubalancieren, so gut es geht.

Hin und wieder denke ich wie entspannt es doch wäre, sich alles was man so haben möchte, einfach liefern zu lassen. Dafür würde ich beispielsweise viel eher Geld ausgeben, als irgendein Marken-Mineralwasser zu kaufen, wenn ich auch das selbe Wasser unter anderem Namen und mit anderem Label, für die Hälfte kriegen kann. Im Web findet ihr eine Reihe an verschiedenen Shops. So bietet Allyouneed Fresh beispielsweise bekannte Lebensmittel an, während ihr z.B bei der Koro Drogerie auch ein paar speziellere Sachen findet.

Alles in allem bin ich der Meinung dass man sich natürlich etwas gönnen darf und auch mal etwas mehr ausgeben kann, wenn beispielsweise der Freund, die beste Freundin oder ein Familienmitglied Geburtstag hat. Gleichzeitig denke ich aber auch dass jeder im Blick haben sollte, wie viel Geld er monatlich eigentlich für Essen und Trinken ausgibt und ob die 5x-pro-Woche-Kochfaulheits-Bestellung via Smartphone, wirklich sein muss.

* in freundlicher Zusammenarbeit mit Allyouneed Fresh

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.